Dienstag, 10. Mai 2011

"Sexueller Missbrauch"

Heute war die Schule sehr anstrengend. Ich hatte Sport, das war noch ok. Aber in den letzten beiden Stunden hatten wir Politik. Eigentlich mag ich den Lehrer in dem Fach. Weil wir den Unterricht immer interessant gestelten.
Aber heute....  Wir haben ein neues Thema angefangen. Der Lehrer hat uns einen Zetungsartikel ausgeteilt. Jip unser neues Thema ist Sex-Verbecher. Ich konnte nicht richtig aufpassen und zuhören. Meine Vergangenheit holt mich also wieder ein.


Ihr wisst es noch nicht. Meine Eltern auch nicht, aber euch erzähle ich es.
Als Kind, (ich war ca. 8, 9, oder 10 Jahre alt), habe ich bei meinem cousin geschlafen.(Wir haben uns damals noch besser verstanden)  Auf jeden Fall bin ich dann mitten in der Nacht aufgewacht, mein schlafsack wurde aufgemacht.. Ich öffnete kurz meine Augen , ich sah meinen Onkel, er sah aber nicht, das ich meine Augen kurz geöffnet hatte.  Ich hatte Angst, große Angst.  Ins Detail möchte ich an dieser Stelle nicht gehen. Sagen will ich nur, dass ich sexuell missbrau8cht wurde von meinem eigenen Onkel.


Nun wieder zum Unterricht, ich konnte mich also nicht konzentrieren, nur an das Geschehen in meiner Vergangenheit denken. Ich hätte am liebsten geweint und wäre aus der Klasse gerannt. Mir kamen auch fast die Tränen, ich wollte aber nicht weinen und so musste ich sie zurückdrücken und mir nix anmerken lassen. Keiner aus meiner Klasse soll das wissen. Niemand! J. (Schulfreundin aus meiner Klasse)   hat zu mir im Unterricht gesagt:

J: Die "Opfer" von den sexualtätern bekommen das meistens nicht mit sich selbst geregelt und haben eine psychische Störung. Außerdem bekommen die Täter meistens nur 2 Jahre Gefängnisstrafe und kommen dann wieder frei."
Ich (gedacht):"Na toll ..Ich konnte da nix sagen, mir gings da eh total scheiße"

Lg
 

Keine Kommentare: