Freitag, 9. Dezember 2011

Warum nimmt sie mich nicht ernst?

Ich habe gestern meiner Psychologin gesagt, was ich im letzten Post gesagt habe.. das meine Mum meinte, das ich dünner aussehe... und die Psychologin meinte nur:" bist du denn dünner geworden in dem jahr wo wir therapie hatten?"
und ich dann:" naja so- 2- 3 kg entweder immer zugenommen oder abgenommen."
und sie:" naja nur die 2-3 kg, das ist ja nix"
ich dachte nur, sie nimmt mich nicht ernst!..

Ich will jetzt versuchen diese Woche weniger zu essen. Und wenn ich essen muss, dann eben erbrechen..
Vielleicht nimmt sie mich dann ernst...
Verdammt ich kann nicht mehr.

Ich muss der Psychologin mal diesen Satz endlich sagen:" Wenn die Anti-depressiva mir nicht wirklich helfen, will ich in eine Klinik."
Ich hoffe sie nimmt das ernst und hilft mir eine zu finden...
Ich kann wirklich nicht mehr.
Ich fühle mich zu schwach...

ich sehe nicht mehr den Sinn..

Ich habe Angst nie wieder glücklich zu werden, das ich es nie wieder schaffe glücklich zu sein..

Kennt ihr das vll dieses Gefühl o.O ?

-.-

Und dann sagt die Psycholgin.. "wir können zwar noch erweitern, aber wir sind schon in der Endphase, was wünscht du dir denn? was willst du denn am ende der therapiezeit erreicht haben?"

Dann habe ich nur gedacht:

(Ähmm ich kann mir gerade noch nicht vorstellen ohne eine Therapeutin zu "leben" und das auch alles zu schaffen.. "ich bin doch noch ncoht geheilt oder?, ich fühle mich noch nicht so..)
Verdammt .. ich will echt lieber in eine Klinik!
Nur wie genau soll ich das der Therapeutin sagen -.-?


Kommentare:

LadyJanna hat gesagt…

Hallo,
Ja ich kenne das gut, was du beschreibst. Ich habe es allzu oft, wann könnte ich den je wieder glücklich sein, wie ich es mal war, als der Mensch der ich jetzt bin und immer wenn ich gerade glaube es zu sein, kommt irgendwas und zerstört alles.

Was deine Therapeutin angeht: Sag es ihr, sag ihr was du denkst und das du nicht glaubst, dass du es alleine schaffst, sie ist dafür da und wenn sie dich nicht ernst nimmt, geh in eine Klinik oder such dir eine andere, ich bin sicher, dass das geht.
Sie MUSS dir helfen, wenn sie es nicht tut, ist sie nicht wirklich gut, tut mir leid.

Es wird besser :)

xx
Janna

Phoenix hat gesagt…

ich kenne auch das gefühl - aber meine therapeutin hat die letzten sitzungen gott sei dank selbst gesagt, dass das noch ein laaaanger weg sei. ich würde, so erbärmlich das klingt, momentan auch nicht ohne ihre hilfe über die runden kommen. also sag ihr das. aber mach dir auch gedanken, was du als endziel erreichen möchtest. und dann betone wieder, dass du meilenweit davon entfernt bist und angst hast, dann total abzustürzen... lg