Montag, 26. Januar 2015

Wert

Ich denke oft darüber nach... naja ist das Leben noch was wert, wenn ich niemals Nähe zulassen kann..


dieser Gedanke macht mich traurig.
aber ist doch wahr...

not enough

ich freue mich immer wenn ich neue Leute kennenlerne.. es ist schön gewesen heute, eben.aber nmehr Kontakt.. ist mir immer zu viel.
Ich fühle mich schäbig, von dem tollen Gefühl ist nix mehr übrig..kp..
ungenügend

Sonntag, 25. Januar 2015

nicht richtig

Ich glaube ich bin sehr eifersüchtig.. weil ich nie die Liebe und Aufmerksamkeit meiner Eltern bekommen habe.. habe mich immer zurückgestellt.. war oft eher an letzter Stelle...

kp. .. es geht eigtl nur um meine Familie.. ich bin noch heute eifersüchtig auf meine Schwester, weil sie alles besser macht.. und ich bin anscheinend das "schwarze Schaf" in der Familie.. meine Schwester war früher das Lieblingskind meiner Eltern.. und ja.. deswegen kann ich immer noch kein normales Verhältnis zu meiner Schwester aufbauen, ich kann es nicht zulassen..

Ich stehe mir wahrscheinlich selbst im Weg.

Ich habe das Gefühl ich mache alles falsch.. in der Familiengruppe.. habe ich das Gefühl.. ich bin Luft..
ich habe erst etwas später die nachrichten bekommen.. mit den "Frohes neues Jahr" grüßen erhalten.. habe dann auch Wünsche geschrieben.. (ich hatte unterwegs kein Internet))
von einem Familymitglied habe ich geschrieben bekommen.. bisi spät oder... hallo die wissen doch, dass ich kein internet habe...manno
ich werde nicht respektiert, glaube ich.
ich werde nicht gewertschätzt.. weil ich anscheinend nicht richtig bin.

songs + absturz

Wollte mich Freitag abend selbstverletzten, wollte kotzen. Habe beides nicht gemacht, trotz nervlicher Zusammenbruch.

Ich weiß nicht, ich glaube die Tage können immer wieder kommen.

Das Lied beschreibt so einiges bei mir:
Allein-ärzte


Dieser Song ist ein toller Appell:
Nichts gesehen - ärzte

Hörts euch gerne an.

Schreibt mir ruhig was ihr von den Songs haltet.

Luna

Dienstag, 20. Januar 2015

Ängste

Momentan habe ich wieder Ängste. Die zeichnen sich so aus, dass ich, wenn ich draußen vor der Tür abends stehe und rauche... ich bekomme Angst, ich habe Angst, das mich jmd. von hinten pack.. mich wegzieht, betäubt.. und son shit macht.

Ich habe wieder Angst.. wenn ich im dunkeln einkaufen gehe.. das mich jmd verfolgt.
Das war eine Zeit lang nicht so, hatte keine Angst, habe mich sicher gefühlt.. und jetzt gehts mir nicht so gut, bin wieder oft traurig und einfach fertig/ kaputt von der Arbeit.  Vielleicht bekomme ich deswegen wieder die Ängste, weil es mir insgesamt nicht so suoer geht.

Sonntag, 18. Januar 2015

..

Es tut mir weh. Sie weiß es und ich weiß es auch. Ich fühle es.
Es fühlt sich nicht normal an.
Ich würde mir auch gerne meine Probleme erzählen, aber ich kann´s nicht so richtig.
Wenn ich dann mal was anspreche und sie mich fragt wie es mir damit geht.. sage ich nur das es schon passt, dass es ok ist.
Ich wünschte ich könnte ihr mehr erzählen.. doch irgendwas hählt mich davon noch ab. Ich traue mich nicht so..

Freitag, 16. Januar 2015

Verlassen

Ich habe Angst vor dem Verlasen werden. Ich finde es so schrecklich verlassen zu werden.. Menschen zu verlieren.

Deswegen lasse ich meistens Menschen gar nicht so nah an mich heran. Besser ich melde mich einfach nicht mehr, als das es mir zu nah wird.. und es schwierig wird..oder kompliziert wird.



Dienstag, 6. Januar 2015

(Mama)

Ich will meine Mutter als Mutter annehmen, aber ich kanns nicht. Ich kann sie nicht als MUTTER annehmen.
Es passiert, dass ich was mit ihr gemacht habe an einem Tag, ich hatte viel Spaß mit ihr. Es war ein guter Tag mit ihr. Aber abends denke ich mir, das es doch nicht so toll war.. ich lasse es an mit abfallen.


Ich glaube das hat auch mit dem Thema Nähe zu tun.
Ich habe Angst vor Nähe. Ich will nicht das mir jemand zu nah kommt. Ich bin verletzlich. Will das mir niemand zu nahe kommt, um nicht verletzt zu werden, aber dennoch brauche ich diese verdammte Nähe doch,( und trotzdem denke ich vorwiegend das mich Nähe zerstört... aber ich brauche es so sehr!)
Ich kann dieses HIn und her, diesen Kampf zwischen Nähe und Nicht-Nähe nicht mehr mit oder gegen mich ausmachen.. es ist so anstrengend.

Montag, 5. Januar 2015

Frohes neues 2015

Die Woche über Weihnachten zu Hause war echt schön :)
Dann bin ich nach Berlin gefahren.. es war gut, aber einfach zu lange, zu voll und zu viel los..
es  war trotzdem echt schön.im sommer ist trotzdem schöner

Morgen beginnt die Arbeit wieder. Um 6 uhr aufstehen, das wir ein Spaß.. nicht.. wird schon. Noch 4 Tage arbeiten, dann ist Wochenende!!!! ♥


Was sonst noch so war.

Habe erfahren das mein Bruder mit ihm Silvester gefeiert hat.. mhhh hass ... egal er weiß ja von nix. Trotzdem bin ich traurig... versuche es mir nicht anmerken zu lassen, es zu verstecken, auch vor mir selber, damit ich nicht ständig daran denke.