Freitag, 25. November 2016

Freundin oder so

Ich weiß es nicht.


Vor ein paar Tagen habe ich mit einer Freundin ausgemacht, dass wir ins Kino gehen, dann wollte ich gerne schon ein paar Tage vorher wissen, welchen Film wir schauen wollen, um zu planen, um die Uhrzeit zu wissen, evtl. um zu reservieren.


Sie meinte die ganze Zeit, ich sollte was vorschlagen.. ich habe 2 Filme vorgeschlagen, fand sich anscheinend nicht gut, sie wollte immer mehr Vorschläge von mir haben, ich meinte dann, sie soll selbst mal ins Programm gucken, ich hatte ihr sogar den Link geschickt... Und dann habe ich immer wieder gefragt, ob sie schon geschaut hat, sie verneinte immer, und meinte, sie hat keine Zeit. Aber für eine Serie hatte sie Zeit, und mir das zu schreiben, dafür hatte sie ja auch Zeit. Und ich finde, wenn sie sich mit mir treffen will zum Kino, dann sollte der Film uns beiden gefallen.


Dann gestern Abend... ich wurde irgendwann etwas aggressiv... per Memo, weil mich das alles so genervt hat, ich wollte doch kein Monolog führen.
Dann hat sie endlich geschrieben und wir haben uns beide für den Film "Mitte der Welt" entschieden.
Ich froh, dass wir uns gemeinsam entschieden haben..


Dann heute Morgen, sie schreibt mir, dass sie doch lieber etwas anderes schauen möchte.. in mir drin baute sich ein kleiner Groll auf.. und ich wurde wieder leicht böse/ genervt, sie schlug wieder die Filme vor, die ich gestern Abend schon scheiße fand.

Und dann sagte sie auf einmal doch das wir "Mitte der Welt" schauen und ich schrieb, hmmm ok.


Wir waren heute im Kino, wir waren die Ersten, fast alleine.
Auf einmal fing das innerliche Brodeln wieder an, es hat mich alles an ihr aufgeregt, das laute schmatzen , als immer wieder ein weiteren Popcorn in ihr Mund schob, das laute genervte Atem während des Films, ihr Handy, das während des Films geklingelt hat.
Und als der Film vorbei war, aber noch der Abspann lief, schielte sie direkt auf ihr Handy, das Licht des Handy hat mich abgelenkt..

Wir liefen stumm hintereinander her ... dann fragte ich sie, dir hat der Film nicht gefallen oder?
Sie meinte: Nein nicht so, ist aber nicht schlimm.


Irgendwann fragte ich, wo gehst du hin?
Sie: Zur Bahn, muss nach Hause.
Ich : Ok, dann tschüss
Sie: Ok tschüss, war schön heute.


Ich glaube ihr nicht, dass es schön war.

Ich glaube, ich merke immer mehr, dass es vll keine richtige Freundschaft an, es fühlt sich alles nur oberflächlich an.  Wir laufen in völlig verschiedene Richtungen. Wir haben einfach verschiedene Leben. Sie hat keine psychische Erkrankungen und ist auch nicht offen dafür sie zu verstehen, mich zu verstehen.
Ich wünschte, sie könnte mich manchmal mehr verstehen und ich könnte ihr mehr erzählen, doch immer wenn ich ihr sage, dass ich Angst habe vor gewissen Dingen, sagt sie nur, lass dir doch von anderen Menschen kaputt machen..
Als ob das so einfach wäre, ivh habe leider keinen EIN/AUS - Schaltknopf... sie versteht mich da leider gar nicht, ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob die Freundschaft überhaupt noch Sinn macht, ob es überhaupt eine Freundschaft ist.


Luna 

1 Kommentar:

black butterfly hat gesagt…

Das ist natürlich echt blöd gelaufen alles. Und ich glaube nicht, dass eine Freundschaft auf so etwas basieren kann...
Hoffe trotzdem, dass du den Film etwas genießen konntest. Denn es ist ein toller Film.